Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Moll, Melanie/ Thielmann, Winfried (2017): Wissenschaftliches Deutsch. Wie es geht und worauf es dabei ankommt. Konstanz: UVK-Verl.-Ges.

Verfügbar im Campusnetz der Leuphana Universität unter: https://elibrary.utb.de/doi/book/10.36198/9783838546506 (utb-studi-e-book)

Schreibtutorin Amelie Zachger über das Buch

Dieser Ratgeber eignet sich für das Selbststudium sowie für das Einsetzen in Lehrveranstaltungen zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben. Man kann das ganze Buch lesen oder auch nur punktuell Kapitel zu bestimmten Themen nachschlagen. Das Buch bietet viele Formulierungsvorschläge. Außerdem werden anfängliche Probleme beim Ankommen in bzw. beim Verstehen der Institution Universität an sich angesprochen. Herausforderungen beim Schreiben wissenschaftlicher Texte sowie beim Verstehen der Lehrverantaltungen und Vorträge können überwunden werden. Zudem werden Hilfestellungen in Bezug auf Unsicherheiten beim Formulieren in wissenschaftlichen Arbeiten bereitgestellt.
Der Ratgeber richtet sich gleichermaßen an Erstsemester wie Masterstudierende und Menschen aus dem Ausland aus allen Wissenschaftsdisziplinen.

Welche Themen werden abgedeckt?

Übergang von der Schule in die Universität, Was ist Wissenschaft? Wie bedienen sich Wissenschaftler*innen der Sprache? Wie lerne ich, mich selbst wissenschaftlich zu artikulieren? Aufbau und Gliederung einer wissenschaftlichen Arbeit, Themenfindung, Argumentation, "Ich"/"wir"/"man" Verwendung, Definition und Erklärung verschiedener sprachlicher, wissenschaftlicher Methoden/ Mittel, Zitation

Fazit

Das Buch bietet einen guten Einstieg ins wissenschaftliche Arbeiten und kann sehr hilfreich beim Verfassen erster wissenschaftlicher Texte sein. Es ist verständlich geschrieben und verzichtet auf eine übermäßige Verwendung von Fachworten. Die vielen Modelle und Beispiele unterstützen das Verstehen der Inhalte und geben gute Überblicke. Sehr empfehlenswert für alle Erstsemester und diejenigen, die sich noch unsicher fühlen in der Arbeit mit/an wissenschaftlichen Texten. Gut fürs schnelle Nachschlagen geeignet.



  • No labels